Einige Fenster des Pfarrhauses sind geöffnet, warme Sommerluft strömt in den Raum, es klingt als wäre ein Bienenschwarm hier, dabei summen gerade die Kinder der Kurrende einen Ton für ein Lied an. Wenn Sophie, die junge Leiterin der Kurrende, dann auf dem Klavier die Begleitung spielt, wackelt selbst der Blumenstock auf dem Instrument. Fetzig und poppig ist die Musik, so wie es Kinder gerne mögen.

Im Oktober beginnen meist die Proben für das Weihnachtsmusical. Zum Heiligen Abend wird dann die Geschichte von Maria, Josef und dem Kind vorgetragen, mit Liedern und Theaterszenen.
Die Kurrende freut sich über jeden, der gern singt. Alle Kinder von der 2. bis zur 8. Klasse sind jeden Donnerstag, außer in den Ferien, 16.30 Uhr herzlich im Pfarrhaus willkommen.

Und so schallt das Lied der jungen Stimmen zum Fenster hinaus, erfreut nicht nur die zufälligen Zuhörer, sondern am meisten wohl die kleinen Sängerinnen und Sänger selbst.