Nachdem der Kirchenvorstand die Landeskirche um Unterstützung gebeten hat, initiiert und finanziert die Landeskirche nun eine Aufarbeitungskommission mit externen Fachleuten, die die Fälle sexualisierter Gewalt in unserer Kirchgemeinde aufarbeiten wird (https://www.evlks.de/aktuelles/alle-nachrichten/nachricht/news/detail/News/landeskirche-initiiert-aufarbeitungskommission/).

Besondere Unterstützung erfahren wir durch unseren Landesbischof Tobias Bilz, der sagte: „Seit ich im Amt des Landesbischofs bin, beschäftigt mich die Situation in Pobershau. Dieser Fall geht mir sehr nah. Als Mensch fühle ich mit den Frauen, die als Kinder und Jugendliche solchen Missbrauch erleiden mussten und bis heute darunter leiden. Und als Landesbischof fühle ich große Betroffenheit und Scham, dass diese Taten im kirchlichen Kontext erfolgt sind. Ich sehe unsere Kirche hier in der Verantwortung. Dadurch können wir erlebtes Leid nicht ungeschehen machen. Wir sind es aber den Opfern, unserer Kirche und der Gesellschaft schuldig, uns damit auseinanderzusetzen, wie es dazu kommen konnte. Und wie wir verhindern, dass solche Dinge zukünftig wieder passieren können.“

Der Kirchenvorstand wird die Gemeinde über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Wir wollen miteinander Gott loben aber auch zur Ruhe kommen.

Die Junge Gemeinde wird den Abend für uns gestalten.

Natürlich werden wir die gerade üblichen Hygienemaßnahmen einhalten.

Plakat Musik und Besinnung

Wir wollen miteinander Gott loben aber auch zur Ruhe kommen.

Unter den gegebenen Umständen werden wir weniger Singen.

Natürlich werden wir die gerade üblichen Hygienemaßnahmen einhalten.

Die Gottesdienste finden wieder zu den Zeiten statt, wie es im Kirchenblatt ersichtlich ist.

Natürlich werden wir die erforderlichen Hygienemaßnahmen umsetzen. Das heißt: beim Kommen und gehen und beim Singen ist das Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung verpflichtend, ansonsten nur empfohlen.

Durch die Begrenzung der Gottesdienstzeit auf 45 Minuten ist der Ablauf verkürzt.

Wir freuen uns, dass wir wieder miteinander Gottesdienst feiern können.

20200428 MEF Gottesdienst allgemein

20200406 Plakat TV FV Godi

20200329 Flyer MEF Gottesdienst

Aufgrund der aktuellen, durch die Ausbreitung des Coronavirus hervorgerufenen Lage, hat der Freistaat Sachsen am 17.03.2020 eine Allgemeinverfügung erlassen, durch die Zusammenkünfte wie Gottesdienste für den Publikumsverkehr geschlossen sind. Die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens hat daraufhin die dringende Empfehlung an alle Kirchgemeinden gegeben, bis 20.04.2020 auf Gottesdienste zu verzichten.

Das bedeutet für die Kirchgemeinden Pobershau und Kühnhaide:

Bis einschließlich 20.04.2020 finden in unseren Gemeinden keine Gottesdienste statt, ebenso auch keine gemeindlichen Veranstaltungen, Gruppen, Kreise und Proben der musikalischen Kreise. Die Konfirmationen werden auf unbestimmte Zeit verschoben. Sobald die Anberaumung eines neuen Konfirmationstermins möglich ist, werden wir darüber informieren.

Beerdigungen sind nur im kleinsten Familienkreis im Moment möglich. Die Bestattung erfolgt dann ausschließlich am Grab. Taufgottesdienste oder Gottesdienste anlässlich von Ehejubiläen sind leider ebenso nicht möglich.

Weitere Informationen zu den Einschränkungen finden Sie jeweils aktuell unter www.evlks.de!

Zu den Gottesdienstzeiten werden die Glocken unserer Kirchen zu hören sein als Zeichen, dass Gemeinde von Jesus in diesen Zeiten ganz besonders zum Gebet gerufen ist, unabhängig davon, ob sie sich versammeln kann oder nicht.

Wir empfehlen, zum einen die vielfältigen Gottesdienst- und Predigtangebote im Internet oder in Rundfunk und Fernsehen zu nutzen! Zum anderen ermutigen wir ausdrücklich dazu, die veranstaltungslose Zeit zu nutzen zur persönlichen Bibellektüre und zu Gebet und Stille vor Gott!Wir empfehlen, zum einen die vielfältigen Gottesdienst- und Predigtangebote im Internet oder in Rundfunk und Fernsehen zu nutzen! Zum anderen ermutigen wir ausdrücklich dazu, die veranstaltungslose Zeit zu nutzen zur persönlichen Bibellektüre und zu Gebet und Stille vor Gott!

Da wir in der kommenden Zeit die gewohnten und liebgewonnenen Veranstaltungsformate nicht haben, ermutigen wir darüber hinaus in besonderer Weise, die Beziehungen zueinander in den Mittelpunkt zu stellen, aneinander Anteil zu nehmen, füreinander da zu sein und zu beten.

Die Pobershauer Kirche wird täglich von 17:00 bis 18:00 Uhr und sonntags von 10:00 bis 11:00 zum Gebet geöffnet sein. Eine Regelung für Kühnhaide wird noch bekanntgegeben.

Als Pfarrer stehe ich jederzeit telefonisch für Gespräche und Seelsorge zur Verfügung unter der bekannten Tel.-Nr. 03735-23661.

Ihr Pfarrer G. Burkhard Wagner

Arno Backhaus Lachen ist gesund